Rückblick: Fastnacht 2014

In diesem Jahr stand an Fastnacht nicht nur unserer eigener Rosenmontagsumzug auf dem Programm: An Fastnachtsonntag nahmen wir auch am Fastnachtsumzug in Preist teil und wir entschieden uns darüber hinaus auch dazu, die After-Zug-Party unseres Rosenmontagsumzug in Herforst zu organisieren.
Also starteten wir bereits am Mittwochabend mit dem Auslegen des Bodens im Gemeindehaus. Anschließend war dann auch noch eine Musikprobe angesagt, um uns den notwendigen „Ansatz“ für die  bevorstehenden Fastnachtsumzüge zu verschaffen.

Mit dem Schmücken des Saals und der Bar sowie dem Aufstellen der Theken, Tische und Bänke ging es dann freitags abends weiter.
Parallel dazu waren unsere fleißigen Fastnachtswagenbauer noch damit beschäftigt, die letzten Handgriffe an unserem Fastnachtswagen zu tätigen, der in diesem Jahr ganz unter dem Motto „Lustig ist das Zigeunerleben“ stand. Aus einer spontanen Idee an der Weihnachtsfeier war ein stilechter und kreativ gestalteter Zigeuner-Planwagen aus einem alten Leiterwagen entstanden. Knoblauch, Kohlrabi, Paprika und Peperoni wurden am Wagen befestigt, sogar ein altes „Schifferklavier“ fand seinen Platz.
Am Ende des Freitagabend waren sowohl im Gemeindehaus als auch in der Gemeindehalle die Vorbereitungen bis auf ein paar Restarbeiten erledigt.
So konnte man dann an Fastnachtsonntag frohen Mutes bei bestem Wetter in Richtung Preist starten. Dort angekommen nahmen wir in unserer Zigeunerverkleidung (keine Spanier und keine Piraten!) Aufstellung im Zug und spielten vor toller Zuschauerkulisse in einem sehr schönen und gelungenen Umzug mit. Nach dem Zug wurde dann nach dem Löschen des ersten Durstes zunächst auf der Bühne in der Keltenhalle gespielt und anschließend wechselten wir die Location und gingen rüber ins Gasthaus Zur Amphore. Auch hier war man bester Stimmung und es machte allen sichtlich Spaß im Anschluss an den Auftritt unserer Musikfreunde aus Niersbach-Greverath auf der Bühne aufzuspielen. Bei einigen unserer Musikerinnen und Musiker wurde es dann noch ein längerer feuchtfröhlicher Abend, bevor es wieder zurück nach Herforst ging.

Am nächsten Tag waren dann glücklicherweise aber wieder alle fit, um den Rosenmontagszug und die anschließende After-Zug-Party anzugehen. Vormittags traf man noch letzte Vorbereitungen, um 14:11 Uhr konnte dann aber pünktlich der Rosenmontagsumzug in Herforst beginnen. Da um 13:45 Uhr der letzte Regenschauer für diesen Tag – wie bestellt - endete, hatte man auch in Herforst die perfekte Kulisse für einen bunten und abwechslungsreichen Rosenmontagsumzug, der vom Dreschplatz aus seinen Weg Richtung Lindenstraße nahm. Fahrer des Zigeunerwagens war dankenswerterweise unser Musikkamerad Adolf, der sich zwar seit einigen Jahren im musikalischen Ruhestand befindet aber regelmäßig noch gerne Kontakt zum Verein hält und in unserem Kreis immer sehr willkommen ist.

Begleitet wurde unser Wagen von einer wunderschönen „Zigeuner-Fußgruppe“ in bunt geschmückten Kleidern, organisiert von einigen Partnerinnen und Frauen von Aktiven unseres Vereins. Für die Organisation und Durchführung allen Beteiligten ein herzliches Dankeschön: Unsere Gruppe mit dem passenden Wagen dazu hat ein tolles Bild im Fastnachtsumzug abgegeben.
Als Zugbegleiter standen Lothar, Christian und Martin bereit. Auch Ihnen gilt unser Dank, denn eine angemessene Verkehrssicherung muss bei aller Ausgelassenheit der feiernden „Fastnachtsjecken“ immer sicher gestellt sein. Der Umzug führte durch die Lindenstraße, Poststraße und Eligiusstraße vorbei an vielen fröhlichen Zuschauern bis schließlich in die Römerstraße, wo auf Höhe des Gemeindehauses das Ende erreicht wurde. Natürlich ließen wir es uns nicht nehmen zum Abschluss noch ein paar Fastnachtshits zu schmettern. Da durfte der obligatorische Walzer „Am Rosenmontag bin ich geboren“ sicher nicht fehlen, bei dem alle noch mal zum Abschluss des Rosenmontagsumzuges mitschunkelten.
Großen Dank auch noch mal an unseren Franz-Josef der in Vertretung für unseren krank geschriebenen Dirigenten Markus gewohnt routiniert an beiden Fastnachtszügen unseren Verein leitete.

Danach ging es in das sich rasch füllende Gemeindehaus, um hinter den Theken mit dem Ansturm der durstigen Närrinnen und Narren fertig zu werden. Dort brachten unsere Musikfreunde vom MV Beilingen im großen Saal die feiernden Gäste unserer After-Zug-Party so richtig in Stimmung, bevor „Alwin“ am Keyboard die Menge bis in den Abend hinein unterhielt und immer wieder zum Tanzen animierte.
Unterstützt wurde er dabei spontan auch durch Peter Lichter am Mikro und am Akkordeon, der sich auch während des Umzuges als „fahrender Zigeunermusikant“ in unserem Fastnachtswagen präsentierte.
Ein ebenfalls spontaner Einfall einiger Musikfreunde aus Preist kam auch sehr gut beim Publikum an: Als „Flashmob“ auf der Tanzfläche vorgetragen, wurde von den Preistern zum Song „Rock mi“ von den Alpenrebellen getanzt und gesungen und man erntete damit tobenden Applaus im Saal.

So wurde dann noch lange in fröhlicher Stimmung Fastnacht gefeiert und ein wunderbarer Rosenmontag fand dann auch irgendwann ein Ende.
Dienstags vormittags stand dann natürlich noch Aufräumen auf dem Programm. Aber auch hier haben sich alle wieder reingehangen und so konnte relativ schnell der Ursprungszustand der Räumlichkeiten wieder hergestellt werden. (Special Thanks to Eva & Sarah: das war echt voller Einsatz!)
Es bleibt festzuhalten, dass wir als Verein bei den geforderten Einsätzen richtig gut zusammengearbeitet haben und wir so mit vereinten Kräften eine tolle Fastnacht hinter uns gebracht haben.
Fotoimpressionen der Fastnacht 2014 unter der Rubrik Fotos! „Schatzi, schenk mir ein Foto!“ Zunge raus

Zurück

 

 
Anmelden Registrieren

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Neuen Account anlegen

Die mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
Name *
Username *
Password *
Verify password *
Email *
Verify email *

Herforster Fest

Kalender

Besucherzähler

0000310723

Kontakt