Jubiläumskonzert 2008

Erfolgreiches Konzert zum 75-jährigen Vereinsjubiläum!

Am Pfingstsonntag, den 11.05.2008 fand im Gemeindehaus Herforst das große Jubiläumskonzert des Musikvereins Herforst 1933 e.V. anlässlich des 75-jährigen Vereinsjubiläums statt.

In wochenlanger Probenarbeit hatten die Akteure des Musikvereins auf dieses Ereignis hingearbeitet. Umso mehr freuten sich die Musikerinnen und Musiker, als man um 19:30 Uhr einen bis auf den letzten Platz besetzten Konzertsaal betrat. Vor dieser tollen Kulisse machte das Musizieren natürlich noch mehr Spaß.

Bevor der Verein mit dem Konzert begann, ergriff der Vorsitzende Volker Legrand das Wort und begrüßte zunächst das Publikum und insbesondere die geladenen Ehrengäste des Abends. Er wies in einigen Sätzen auf die erfolgreiche Vereinsentwicklung hin und zeigte sich dankbar gegenüber allen, die den Musikverein in dessen Geschichte entweder als aktive Musiker oder als Freunde bzw. Gönner begleitet haben. Besonders dankte er den Firmen und Handwerksbetrieben, die es dem Verein durch ihre Anzeigen ermöglicht haben, eine schöne Jubiläums-Festzeitschrift herzustellen, welche die Vereinsentwicklung von früher bis heute nochmals in sehr ansprechender Form dokumentiert.

Herr Legrand dankte auch noch mal ausdrücklich Herrn Wilfried Hoffmann und Frau Diana Lenertz für die Durchführung von Registerproben, sowie dem Dirigenten Franz-Josef Spang für die Probenarbeit im Hinblick auf das Konzert.

Es folgte die musikalische Begrüßung seitens des Vereins mit dem Eröffnungsstück Unser Präsident. Nach den zünftigen Klängen dieses Marsches richtete Bürgermeisters Rudolf Becker sein Grußwort an die Konzertbesucher und den Musikverein. Er hob in seiner Ansprache die wichtige Rolle des Herforster Musikvereins als Kulturträger in der Gemeinde vor und lobte die überaus positive Entwicklung der vergangenen Jahre. Die erfolgreiche Vereinsarbeit würdigte er mit der Überreichung einer Urkunde und eines Schecks zur Aufbesserung der Vereinskasse. Herr Legrand dankte Herrn Becker für das sehr schöne Grußwort und die Geschenke zum Vereinsjubiläum und übergab anschließend das Wort an die beiden Ansagerinnen des Abends, Viktoria Spang und Stefanie Faber.

Das musikalische Programm wurde fortgesetzt mit den Stücken Pasadena, Nessaja aus dem Musical Tabaluga, Joseph and the Amazing Technicolor Dreamcoat aus dem gleichnamigen Musical sowie einem Reigen der bekanntesten Hits des weltberühmten Entertainers Frank Sinatra im Stück Frank Sinatra in Concert.

Nun standen die Ehrungen der Musikerinnen und Musiker für die Mitgliedschaft im Bundesmusikverband für Blasmusik auf dem Programm.

Im Auftrag des Kreismusikverbandes Bitburg-Prüm führte Herr Matthias Thiel die Ehrungen durch. In einer sehr schönen Ansprache unterstrich er noch mal die Schönheit des Hobbys Musik, insbesondere das Spielen eines Instrumentes im Musikverein. Er stellte fest, dass die Herforster stolz auf die überaus positive Entwicklung ihres Musikvereins sein können. Für die Zukunft forderte er, dass man weiter wie bisher mit Begeisterung und Freude die Blasmusik im Verein pflegen und fördern solle. Näheres zu den Ehrungen erfahren Sie in einem separaten Artikel .

Im Rahmen des Konzertes wurden nun auch noch die Leistungsabzeichen in Bronze für den erfolgreich bestandenen D1-Kurs verliehen. An der Prüfung, welche am 05. April diesen Jahres stattfanden, nahmen gleich 27 Musikerinnen und Musiker des Vereins im Alter zwischen 13 und 45 Jahren teil. Erfreulicherweise haben alle 27 Prüfungsteilnehmer auch die Prüfung bestanden.

Nach der Ehrungs-Zeremonie spielte der Verein noch den Marsch Gruß an Kiel. Anschließend gönnte man dem Publikum eine etwa halbstündige Pause.

Nach der Pause sollte dann nur noch die Musik im Mittelpunkt stehen. Mit dem Einzug zum Opernball erklangen bekannte Weisen österreichischer Komponisten bevor man ins Schlager-Genre wechselte und das Medley Udo Jürgens Live darbot. Danach kam ein Instrument zum Einsatz, welches sonst höchst selten in Blaskapellen beheimatet ist: der Amboß. Gespielt wurde er bei der Amboß-Polka vom Ehrenvorsitzenden Peter Legrand, der dazu natürlich auch fachmännisch mit einer Schmied-Schürze ausgestattet war.

Nicht nur die kleinen Konzertgäste erfreuten sich beim folgenden Kinderlieder-Potpourri Hurra Hurra; auch die etwas älteren Besucher dachten dabei bestimmt gerne an bekannte Melodien der eigenen Jugendzeit zurück. Mit dem Walzer Ein kleines Dorf erinnerte der Musikverein danach musikalisch an die 75-jährige Vereinsgeschichte, da dieses Stück bereits seit den Gründungsjahren zum Repertoire des Vereins zählt. Mit traditioneller Blasmusik verabschiedete sich dann der Musikverein Herforst auch vom begeisterten Publikum. Nach der Polka Sorgenbrecher gab es stehende Ovationen und es wurde lautstark eine Zugabe gefordert. Der Vorsitzende Volker Legrand bedankte sich nochmals bei allen Gästen fürs Kommen und gerne erfüllte man dem Publikum noch den Wunsch nach einer Zugabe. Mit dem Marsch Geburtstagsgrüße war das Konzert jedoch noch immer nicht beendet: Den Schlusspunkt markierte der bekannte Deutschmeister Regimentsmarsch. Anschließend ging man dann zum gemütlichen Teil des Abends über.

An dieser Stelle bedankt sich der Musikverein Herforst auf das Allerherzlichste für die sehr gute Resonanz und das großartige Publikum sowie für geleistete Spenden an den Verein. Für die Musikerinnen und Musiker bedeutet dies Anerkennung und Würdigung der geleisteten Arbeit der vergangenen Jahre und gleichzeitig ein Ansporn für die Zukunft.

 

Zurück

 
Anmelden Registrieren

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Neuen Account anlegen

Die mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
Name *
Username *
Password *
Verify password *
Email *
Verify email *

Herforster Fest

Kalender

Besucherzähler

0000294541

Kontakt